Geschichte - Berghaus Knopfmacher

FINANCIAL
Direkt zum Seiteninhalt
ÜBER UNS

Als der Stuttgarter Architekt Karl Schill eines Tages seinen Faustballkameraden und damaligen Fridinger Bürgermeister besuchte, entdeckte er den wunderschönen Aussichtspunkt am Knopfmacherfelsen. Sofort war die Idee geboren dort ein Cafe-Restaurant zu errichten. Dieses wurde kurzer Hand von Ihm entworfen, erbaut und am 15.05.1959 eröffnet.

Im April 1981 wurde das Berghaus Knopfmacher von seinem Sohn Reiner Schill übernommen. Am 17.05.2019 konnte das 60-jährige Bestehen gefeiert werden.

Wir, Tobias (Reiners Sohn) und Katia führen das Berghaus Knopfmacher nun seit 2011 in der dritten Generation im Sinne von Karl und Reiner weiter. Dabei werden wir von unseren Söhnen Dennis und Jannik Schill unterstützt.

In der vierten Generation erwartet Sie vielleicht eines Tages unser Sohn Jannik, der im September 2018 seine Ausbildung zum Koch begonnen hat...
DIE SAGE

Der Knopfmacherfelsen wurde nach dem ehrbaren Knopfmacher Fidelis Martin benannt, welcher laut der Sage am 04.04.1823 dort abstürtzte. Er kam vom Markt in Tuttlingen und war mit seinem Rösslein auf dem Weg von Fridingen nach Beuron. Als er auf der Höhe bei der alten Schanze war, fing es an zu nachten. Dem Knopfmacher begegnete das Hardtfräulein und führte den Mann auf den steilen Felsen hinaus, da stürzten Mann und Ross hinunter. Erst 14 Tage später fand sie der Klosterschäfer von Beuron tot am Fuße des Felsen.
BERGHAUS KNOPFMACHER
Knopfmacherfelsen 1
78567 Fridingen

Fon 07463-1057











ÖFFNUNGSZEITEN
Wir haben täglich - ohne Ruhetag - geöffnet.
Aufgrund unserer Abseitslage behalten wir uns
witterungs-/betriebsbedingte Änderungen der
Schließzeiten und einen evtl. Ruhetag vor.
Bitte beachten Sie die aktuellen Öffnungszeiten             
                              INFO jederzeit: 07463-1057









Zurück zum Seiteninhalt